Berlin

Synthesizer-Messe Superbooth, 3.-5. Mai 2018 @ Berlin FEZ Wuhlheide

„Ich wünsche mir, dass die KünstlerInnen, die mit unseren Geräten etwas machen, sich auch zu ihren politischen Identitäten zu Wort melden und das wieder gelebt wird. Sonst brauchen wir auch über den Anteil der aktiven Frauen nicht mehr nachzudenken.“   Zum 3. Mal findet in Berlin die Syntheziser Messe Superbooth in Berlin statt. Sie bietet Read the full article… »»»»

Journalistisch, Termine | , , , , , | Kommentieren

Maerzmusik – Festival für Zeitfragen, Berlin 16.-25.3.2018

Die Berliner Festspiele versammeln verschiedene eigenständige Festivals, die sie ausrichten. Die Festivals widmen sich Musik, Theater, Performance, Tanz, Literatur oder Bildender Kunst. Die Veranstaltungen finden im Haus der Berliner Festspiele statt, aber auch in geringerem Umfang an anderen Orten der Stadt, die auch andere Berliner Festivals nutzen. Ähnlich wie die Wiener Festwochen begannen die Berliner Read the full article… »»»»

Aktuelle Forschung, Termine | , , , | Kommentieren

CTM – Festival for adventurous music and related arts: 26.1.-4.2.2018, Berlin

CTM Festival (ehemals club transmediale) ist ein Festival für experimentelle und elektronische Musik in Berlin. Es wurde 1999 als Begleitveranstaltung zur transmediale – Festival für Kunst und digitale Kultur – gegründet. Seitdem hat sich CTM zu einem eigenständigen Festival entwickelt und präsentiert als festival for adventurous music and related arts jährlich aktuelle Trends der elektronischen Read the full article… »»»»

Aktuelle Forschung, Termine | , , , | Kommentieren

Transmediale 31.1.-4.2.2018 @ HKW Berlin

Die transmediale ist ein Festival und ganzjähriges Projekt in Berlin, das neue Verbindungen zwischen Kunst, Kultur und Technologie herausstellt. Das diesjährige Thema der transmediale ist face value: Things are what they are—but could they be different? Die transmediale 2018 face value widmet sich einer Bestandsaufnahme, einer Erfassung der Umstände unserer Zeit in ihrem Kern – Read the full article… »»»»

Aktuelle Forschung, Kunst, Termine | , , | Kommentieren

We Make Waves Conference & Festival, 09.11. – 11.11.2017 Berlin

this entry is only in english available Introducing We Make Waves, a new Berlin-based festival and conference made for women, trans and non-binary people poised to disrupt the music industry. This November, we will bring together a group of renegade performers, artists, and activists from Berlin and beyond in order to share transformational ideas, experiences, Read the full article… »»»»

Termine | , , , , | Kommentieren

Reframing Worlds – Mobilität und Gender aus postkolonial, feministischer Perspektive, Berlin nGbK/Galerie im Körnerpark, 4.11.2017 – 21.01.2018

Galerie im Körnerpark: 4. November 2017 – 21. Januar 2018 nGbK: 2. Dezember 2017 –  21. Januar 2018 Friday 03rd November 2017, 18h, Exhibition Opening: Galerie im Körnerpark Sunday 05th November 2017, 17h, Performance: Unlistening White Feminism – Ida Pfeiffer’s Travel Diaries Revisited (en), Galerie im Körnerpark, A Sound-Performance by Antye Greie aka AGF Friday Read the full article… »»»»

Kunst, Termine | , , | Kommentieren

The Death of Graffiti ist erschienen, Possible Books Berlin

Oliver Kuhnerts Klage „The Death of Graffiti“ dringt ins Herz der Ungereimtheiten und Widersprüche der Graffitisprüher vor und rechnet mit Selbstdarstellungsdrang, Heuchlerei und Einfallslosigkeit ab. In dem vorliegenden Band setzen sich 33 Aktivistinnen, Wissenschaftlerinnen und Künstler*innen rückblickend, analytisch und konstruktiv mit seiner Diagnose und der fast 50jährigen Geschichte des zeitgenössischen Phänomens auseinander und regen damit Read the full article… »»»»

Akademisch, Journalistisch, Kunst, Publikationen | , , | Kommentieren

Eine Flexible Frau: Film zu Berlin, Arbeitsverhältnissen und Gender

  Tatjana Turanskyj, D 2010, 97 min http://www.filmgalerie451.de/filme/eine-flexible-frau/ Greta (Mira Partecke), 40, eine Frau in Berlin mit einer postmodernen, brüchigen Architektinnenbiografie, verliert ihren Job. Sie scheint nun eine Frau ohne Auftrag zu sein. Wie Don Quichotte kämpft sie gegen unheimliche Mächte an: ihren Sohn, den Bewerbungscoach, die verhinderte Architektur des neuen Berlins und nicht zuletzt Read the full article… »»»»

Aktuelle Forschung, Kunst | , , | Kommentieren

WiseUp! 04/2016 Subculture Berlin 80: Mark Reeder & K7

WiseUpRadio is focusing this time on Berlins Subculture of the 1980s. This was an evening in Berlin with rare videos of concerts in West-Berlin which Horst Weidenmüller, now head of !K7 Records, was filming in the 80s featuring bands like Neubauten, Malaria or Nick Cave. These videos capture „the nervous energy of Berlin’s subculture of the 1980s“. Wiseup sat down for an interview with Weidenmüller and Mark Reeder who edited the material & organized the screening. This is accompanied with music of the artists featured in the footage. »»»»

WiseUp! Radio | , , , , | Kommentieren

We Love Surveillance – Mix By Jukebox Utopia

https://bnd-an-die-kette.de/ http://www.amnesty.de/ https://digitalcourage.de/ https://www.reporter-ohne-grenzen.de/ http://www.whistleblower-net.de »»»»

DJ Mix | , , | Kommentieren

WiseUp! 03/2015 Borusiade

My guest in the studio is this time Miruna, performing under the moniker of Borusiade (formally DJ Boru). She is a DJ and producer from Bukarest who is living in Berlin since many years. As part of the electronic music scene in Bukarest as well as Berlin we are listening to some of her new tracks and to other artists from Romania and get to know the Berlin based label Cómeme. We will take a preview on the Rokolectiv – festival for electronic music and related arts – in Bukarest end of april, where Borusiade will be playing. »»»»

WiseUp! Radio | , , | Kommentieren

WiseUp! 02/2015 Die ersten Tage von Berlin – Der Sound der Wende

Zu Gast ist der Journalist Ulrich Gutmair – Autor des Buchs „Die ersten Tage von Berlin – der Sound der Wende“ mit dem sich diese Sendung intensiv beschäftigt. Das Buch ist eine Spurensuche in die Nachwendezeit von Berlin-Mitte und die Anfänge der lokalen Szene der elektronischen Musik. Gutmair liest Auszüge aus seinem Buch, spielt Platten aus dieser Zeit und beantwortet Fragen. Musik, Orte, Menschen, Geschichtsschreibung sowie die Erinnerung oder das Vergessen werden thematisiert. »»»»

WiseUp! Radio | , , , | Kommentieren

WiseUp! 01/2015 Pure

der pure wahnsinn: peter votavar aka pure war zu gast im studio. der wiener-berliner oldschooler intensiviert sein musikverhältnis 1990 als dj in wien und sein erstes solo album erscheint 1994. bekannt machten ihn vor allem seine abentheuer mit christopher just als ilsa gold in den 1990ern. seit dem sind genres wie experimental und dark ambient ebenso seine vertrauten wie breakcore/hardcore oder oldschool techno/acid/electro. Über all dies weiss er zu berichten, ebenso wie über seine projekte heart chamber orchestra, prszr, bolder oder musiksoftwareprogrammierung. wir tauchen in die tiefen der letzten schallplattenrille, streifen durch die diskografie und bringen rostschutz in die gehörgänge. »»»»

WiseUp! Radio | , , , | Kommentieren

WiseUp! Prolls mit Klasse

WiseUp folgt diesmal der Figur des Prolls. Anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Centre for Contemporary Cultural Studies (CCCS) stellte Moritz Ege seine Dissertation „Ein Proll mit Klasse. Mode, Popkultur und soziale Ungleichheiten unter jungen Berliner Männern in Berlin“ an der Universität Innsbruck vor. Das CCCS war ein kleines, aber bis heute in der Kulturwissenschaft einflussreiches Institut an der University of Birmingham, die in den 70er und 80er Jahren grundlegende interdisziplinäre Forschungen zu Subkultur und Popkultur vorlegten. Diese untersuchten kulturelle Erscheinungen unter Berücksichtigung von sozialstrukturellen Merkmalen wie class, race, gender. Moritz Ege befasst sich in seinem Vortrag und seiner ethnografischen Studie mit der Aktualität der CCCS Studien. Berliner Prolls mit Klasse hören auch deutschsprachigen HipHop, der als illustrativer Soundtrack, den Vortrag begleitet. Eine Einladung zur Suche nach den vielfältigen Facetten des Prolls und dem Proll in uns. »»»»

Akademisch, Journalistisch, WiseUp! Radio | , , , | Kommentieren

Wiseup! 02/2014 – CTM Festival

Das CTM – festival for adventurous music & art – fand dieses Jahr zum 15. Mal vom 24.01.-2.2.2014 in Berlin statt. WiseUp war bei der Jubiläumsedition dabei und hat Oliver Baurhenn, einen der Initiatoren und Macher, zum Interview geladen, um die Frage „was ist und will CTM?“ en detail zu beantworten. Dazu Musik aus dem CTM 2014 LineUp. »»»»

WiseUp! Radio | , , , | Kommentieren

WiseUp! 11/2013 – Böse Musik

Böse Musik – Oden an Gewalt Tod und Teufel @ HKW Berlin 10’2013: Performances, Lectures, Exhibition, Microsymposium. Keynote/ Dietmar Dath und Interviews mit Ale Dumbsky/ Pure Hate, Kode9/ AUDINT/ Martial Hauntology, Duna Brill/ Schöne Böse Welt, . Evil Music Soundtrack. »»»»

WiseUp! Radio | , , , | Kommentieren

UNLIKE U – Trainwriting in Berlin

DOWNLOAD PDF VISIT HHNOISE 08/2011 »»»»

Journalistisch | , , , | Kommentieren

Harris

DOWNLOAD PDF »»»»

Journalistisch | , , , | Kommentieren

Sookee im HHNoise-Interview

Als Kommunikations- und Sprachfetischistin war die Berliner Rapperin Sookee schon vieles: Savas-Fan erster Stunde, PoetrySlam-Aktivistin, Linguistik-Studentin, Gebärdensprache-Lernerin, Rap-Workshop-Geberin oder Vortragshalterin. Jetzt wird auch noch gebloggt und eine Doktorarbeit geschrieben. »»»»

Journalistisch | , , , , | Kommentieren

Make Hip-Hop, NOT Bullshit – Mehr Skills fürs Myfest!

Was ist eigentlich „politischer Rap“? Warum wird er von vielen ausgegrenzt, und warum grenzt er sich selber aus? Während viele beim politischen Rap oft die handwerkliche Qualität vermissen, stellen die Polit-Rapper selbst oft den Inhalt über alles. Zum 1. Mai kommen Akteure beider Lager in Berlin dennoch zusammen, allerdings meist nur räumlich. Dabei könnten Allianzen der zwei Lager dem heutigen Hip-Hop durchaus guttun. »»»»

Journalistisch | , , , | Kommentieren

Deutschlands vergessene Kinder

Mellowvibes Records hat für die deutsche Kinder- und Jugendeinrichtung Die Arche einen Sampler produziert, dessen Einnahmen dank der Künstler in das ARCHE HipHop Projekt 2009 fließen. Rund 70 Rapper sind dabei und wollen zeigen, dass Hip-Hop nicht Teil des sozialen Problems, sonder auch Teil der Lösung ist. »»»»

Journalistisch | , , , , , , , , , | Kommentieren

Prinz Pi – WiseUp! Chaosradio – 2008-10-19

Tracklist (23) 1 SUNDAY NIGHTLINER WISEUP! 2 Prinz Pi / Maeckes & Plan B ? 3 1. Artist, 2. Titel, 3. Label, 4. Jahr, 5. Record Title 4 part 1: 5 prinz pi, super seiajin feat dj craft, no peanuts/universal 2008, neopunk 6 prinz pi, kann es sein, no peanuts/universal, 2008 7 interview prinz pi, Read the full article… »»»»

WiseUp! Radio | , , , | Kommentieren

Kool Savas – WiseUp – Geschichten und Legenden um Rap – 2008-07-20

Tracklist (39) 1 SUNDAY NIGHTLINER WISEUP! 2 KOOL SAVAS ? 3 1. Artist, 2. Titel, 3. Label, 4. Jahr, 5. Record Title 4 sammy deluxe, john bello story, 2005 Kool Savas 5 kool savas, hate/ you dont stop, tapes 1996 6 kool savas, freestyle, optik 2005, john bello 7 savas, ich bin rap, optik records Read the full article… »»»»

WiseUp! Radio | , , , , | Kommentieren

Das Gedächtnis der Stadt schreiben – Thomas Wiczak

(English) Thomas Wiczak is one of the co-publishers of the book “Writing the Memory of the City”. He was involved in important group actions in Berlin and activities like Jazzstylecorner or the Outsides exhibition. During the work on his book he decided to no longer work on the streets and write his name. His text describes trains of thought instead, no trains of metal. His article describes the cessation as an existential part of writing. »»»»

Journalistisch | , , , , , | Kommentieren

Game ist sein Mantra – Megaloh

Für viele ist dieser Berliner Rapper im letzten Jahr zu einem Hoffnungsträger im deutschen Battle-Rap geworden. Das liegt vor allem an seinen Skillz, aber wohl auch an seinen Anleitungen zum Geldverdienen und Frauenchecken, die er auf „Im Game“ und „Reim Geschäftlich“ mit gekonntem Flow für die Welt der männlichen Heranwachsenden rappt – um damit dem Zeitgeist zu folgen. Das aktuelle Album ist ein Who’s-Who-Featurewerk und repräsentiert in der Hauptsache Megaloh’s Label Level-Eight, dessen zweite Hälfte sein langjähriger Kollege KD Supier ist, der alles produziert hat. Unter dem Motto „Reim Geschäftlich“ bringen sie angesagte Spitter aus so unterschiedlichen Camps wie Samy Deluxe, Sprachtot, Sentino, K.I.Z., Basstard, Jonesmann, Sera Finale oder Frauenarzt auf einer Produktion zusammen. Dazu erscheint dieser Tage „Alles Negertiv“, das von Frauenarzt produzierte Kollabo-Album von Megaloh und Sprachtot. »»»»

Journalistisch | , , | Kommentieren