The Death of Graffiti ist erschienen, Possible Books Berlin

Oliver Kuhnerts Klage „The Death of Graffiti“ dringt ins Herz der Ungereimtheiten und Widersprüche der Graffitisprüher vor und rechnet mit Selbstdarstellungsdrang, Heuchlerei und Einfallslosigkeit ab. In dem vorliegenden Band setzen sich 33 Aktivistinnen, Wissenschaftlerinnen und Künstler*innen rückblickend, analytisch und konstruktiv mit seiner Diagnose und der fast 50jährigen Geschichte des zeitgenössischen Phänomens auseinander und regen damit die längst fällige Debatte um Werte und Bewertungen sozialer, kultureller und ästhetischer Aspekte von Graffiti an.

Neben der romantischen Verklärung der subversiven Kraft von unsanktioniert angebrachten Zeichen im Stadtraum, diskutieren die Autor*innen Themen wie Freiheit, Selbstoptimierung, Aneignung, Männlichkeit, Politisierung und soziale Verantwortung im klandestinen Wertesystem der Akteure.

tdog-cover-300x480

Mit Beiträgen von David Alexander, Tobias Barenthin Lindblad, Thomas Bratzke, BROM, CLINT 176, Paul Vector Codierer, Christian Driesen, Paul Luis Fechter, Lukas Fuchsgruber, Allan Gretzki, Frank Hartmann, HIDDEN INDEXES, Ilaria Hoppe, ID33, Dmitry Ilko, Matze Jung, Moritz Klein, Jule Köhler, Bianca Ludewig, Markus Mai, Christoph May, Peter Michalski, Tobias Morawski, Joachim Penzel, Sandra Rummler, SADE, Willi Schmudde, Paul Schweizer, Jenz Steiner, Josef Streichholz, Barbara Uduwerella, Eric Winkler & Georg Zolchow.

Possible Books, Sep 2017, 16€

352 Seiten, in deutscher Sprache, 140 x 225 mm, Softcover mit Umschlag.

 

possible-books.com/en/publications/the-death-of-graffiti

Akademisch, Journalistisch, Kunst, Publikationen / , , , .
Trackback-URL.

Einen Kommentar abgeben

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*