Lecture @ CYNETART, Dresden 18.11.2017

Festspielhaus Hellerau, Dalcroze-Saal , 17Uhr

Bianca Ludewig / Henrike Naumann

Hardcore Territories
Hardcore Techno zwischen sonischer Dystopie und persönlichem Glück

In ihrer Masterarbeit zu Utopie und Apokalypse in der Popmusik forschte die Kulturanthropologin und Musikjournalistin Bianca Ludewig in Berlin zu dystopischen Musikstilen im Hardcore Techno. Durch Klänge, die untrainierten Ohren weh tun – wie Gabber oder Breakcore – können aber auch sonische Möglichkeitsräume eröffnet werden. Die Künstlerin Henrike Naumann arbeitet seit mehreren Jahren zu der Lebenswelt von Hardcore Techno- und Gabber-Anhängern aus den Niederlanden. Ihre künstlerische Forschung beginnt mit Interviews und Materialrecherche, und resultiert in begehbaren Sound- und Möbelinstallationen, die sie mit einem Kollektiv von Künstler_innen und Musiker_innen entwickelt. In dem Workshop stellen die beiden ihre Arbeit vor und öffnen das Gespräch zu ihrer Praxis an der Schnittstelle von Kunst, Musik und Wissenschaft.
hardcore
Mehr Infos zum Vortrag hier:
Und zum Festival hier:
Akademisch, Kunst, Termine / , , , .
Trackback-URL.

Einen Kommentar abgeben

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*