Heroines Of Sound Festival 08.-10.12.2016, Berlin

heroines-festival-logo-black_130pxIm Fokus der Heroines of Sound 2016 stehen Beatriz Ferreyra und Christine Groult, zwei Komponistinnen, die eng mit der groupe de recherches musicales (GRM) kooperierten,beim Studio jedoch wenig Akzeptanz fanden und bis heute als Geheimtipp der elektronischen Musik gelten. Einen weiteren Schwerpunkt setzen wir ausgehend von der Stimmvirtuosin Cathy Berberian (4. Juli 1925– 6. März 1983), der bedeutendsten Pionierin neuer Gesangspraxis im 20 Jahrhundert. Berberians Kunst, die keine Rücksicht auf überkommene ästhetische Imperative kennt und alle Aspekte der menschlichen Stimme zeigt, war stilbildend für Generationen von Komponisten und Performern.

Die Konzerte umfassen vokale Kammermusik mit Elektronik, Werke von John Cage und Luciano Berio, die eigens für Cathy Berberian geschrieben wurden u.a. von Anna Clementi, Ute Wassermann, Natalie Beridze, und Sofia Härdig, sowie Live-Elektronik-Performances mit Annette Krebs, Audrey Chen und der Theremin-Virtuosin Dorit Chrysler. Das Ensemble KNM  Berlin präsentiert ein Portraitkonzert mit Werken der französischstämmigen Komponistin Clara Maïda sowie eine Uraufführung der jungen französischen Komponistin und Künstlerin Loïse Bulot, die mit InSomis ihre graphischen Partituren erstmalig in Deutschland präsentiert. Außerdem im Programm: Mehrkanal-Computermusik von Elisabeth Schimana, Clara Maïda, Lucrecia Dalts konzeptueller Elektronik Sound, bis hin zu einem experimentellen DJ Set von Valeria Merlini.

Heroines of Sound eröffnet am 8.12. um 18.00 Uhr in der Galerie BRAENNEN mit Miako Kleins performativer  Klang-, Licht-, Video- und Rauminstallation SHIROSHI. Entstanden während Miako Kleins Künstlerresidenz  in der Akademie Schloss Solitude, wird die Installation vom 8.-11.12.1016 im Rahmen des Festivals erstmalig  öffentlich gezeigt.

www.heroines-of-sound.com

Termine / , , , .
Trackback-URL.

Einen Kommentar abgeben

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*